3D-Röntgen (DVT) & Diagnostische Leistungen

Für den Durchblick

Die digitale Volumentomographie DVT ist ein hochmodernes Verfahren der 3D-Bildgebung (ähnlich der Computertomographie - CT).
Die extreme Detailgenauigkeit von dreidimensionalen DVT-Aufnahmen ist mit konventionellen Röntgenbildern nicht möglich.

Hierdurch kann optimal und exakt der vorhandene Kieferknochen in drei Ebenen dargestellt und beurteilt werden, z.B. bei Zahnimplantaten oder kieferchirurgischen Eingriffen.
Im Gegensatz zum medizinischen CT (Computertomographie) ist die Strahlenbelastung deutlich geringer und störende Streustrahlung kann minimiert werden.
Eine DVT-Aufnahme dauert nur 15-20 Sekunden und wird im Vergleich zur Computertomographie in einem offenen Gerät durchgeführt (also kein beengendes Gefühl/keine „Platzangst“).

    Anwendungsmöglichkeiten der digitalen 3D-Röntgendiagnostik

    • Der für Implantate zur Verfügung stehende Knochen kann bereits vor der Operation genauer vermessen werden und der operative Aufwand und die Kosten können besser vorhergesagt werden.
    • Bei anspruchsvollen oralchirurgischen Eingriffen, z. B. bei der Darstellung von komplizierten Weisheitszähnen in der Nähe von gefährdeten anatomischen Nachbarstrukturen (z. B. Unterkiefernerven, Kieferhöhle).
    • In der Kieferorthopädie zur Bestimmung von nicht herausgewachsenen (durchbruchsbehinderten) Zähnen die freigelegt oder entfernt werden müssen.
    • Bei der Diagnose und operativen Entfernung von raumfordernden Prozessen im Kiefer, z. B. Wurzelspitzenentzündungen, Zysten, pathologischen Veränderungen (Tumoren).
    • Im Bereich der Endodontie (z. B. Wurzelkanalbehandlungen), um versteckte Wurzelkanäle oder eine Wurzelfraktur bereits im Vorfeld zu erkennen und eine bessere Einschätzung der Therapiemöglichkeiten und des Therapieerfolges abgeben zu können.
    • In der Traumatologie, z. B. bei einem Sturz/Schlag auf einen Zahn, um feine Risse in der Wurzel auszuschließen, oder aber um größere Frakturen überlagerungsfrei darzustellen.
    • In der Parodontologie, um die Erhaltungswürdigkeit von Zähnen besser einschätzen zu können und um für eine bessere Vorhersagbarkeit der Therapiemöglichkeiten und des Therapieerfolges zu sorgen.
    • In der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, zur Darstellung der Nasennebenhöhlen und der angrenzenden Gebiete.

    Hieraus ergeben sich auch viele Einsatzgebiete für fremde Fachrichtungen, sodass wir auch Auftragsaufnahmen anfertigen und auswerten (z. B. für HNO-Ärzte und Kieferorthopäden).

    3D-DVT-Aufnahmen sind leider keine Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse und müssen vom Patienten selbst bezahlt werden. Die Kosten für eine DVT-Aufnahme hängen vom Umfang der Auswertung ab.

    Auf Wunsch können wir Ihnen eine Kopie der von uns angefertigten Aufnahmen zusammen mit einer Betrachtungssoftware auf einer DVD zur Verfügung stellen.